Internationaler Austausch von RND-Experten mit Deutschland

Internationaler Austausch von RND- Experten mit Deutschland

Internationaler Austausch von RND-Experten mit Deutschland
Vier Tomsker gingen im Rahmen des internationalen Austauschprogramms nach Offenburg

Das Russisch-Deutsche Haus der Tomsker Region organisierte in Verbindung mit der Gesellschaft der russischen Kultur und Bildung „Samovar“ den Austausch von Fachleuten auf dem Gebiet der Jugendarbeit. Vier Tomsker sind heute in Deutschland in der Stadt Offenburg angekommen.

"Der Austausch von Spezialisten ist nur ein Sprungbrett für internationale Projekte zum Kinder- und Jugendaustausch. Vor dem herausfordernden und schwerem Plan Jugendprojekte zu erstellen, müssen die Partnerorganisationen sich zunächst besser kennenlernen, bestehende Erfahrungen teilen, um die Potentiale voneinander zu erfahren und Themen und Pläne für die zukünftige Zusammenarbeit besprechen", so die Vorsitzende der Gesellschaft der russischen Kultur und Bildung „Samovar“ Oksana Solomchenko.

Weiter sagte sie: „Schon damals, als ich meine Heimatstadt verlassen hatte, wusste ich, dass, sobald ich in der Lage dazu sein werde, ich etwas organisieren werde, das an Tomsk gebunden ist. Für mich war es Ehrensache etwas Nützliches für meine Heimatstadt zu tun. Ich bin sehr froh, dass die Vertreter des Russisch-Deutschen Hauses ihre Zustimmung zu meinem Antrag für die Zusammenarbeit mit unserer kleinen und sehr jungen Organisation kundgaben.

Die Gesellschaft der russischen Kultur und Bildung „Samovar“ wurde in Offenburg im Jahr 2009 gegründet. Die Haupteinsatzgebiete sind die Erhaltung der Interesse an der russischen Sprache und Kultur bei Kindern und Jugendlichen, Integrationsprojekte und interkulturelle Aktivitäten in der Region, welche auf das gegenseitige Verständnis und den kulturellen Austausch verschiedener Nationalitäten gerichtet sein werden.

Im Jahr 2015 gelang es dank der Zusammenarbeit mit der Organisation DJO -Deutsche Jungend in Europa, unsere Projektarbeit von einem lokalen auf ein internationales Niveau zu bringen. In den vergangenen zwei Jahren konnten wir ein Projekt zum Kinder- und Jugendaustausch mit einer tschechischen Partnerorganisation organisieren und aufgrund eines Projektes für den Austausch von Experten nach Georgien gehen. In diesem Jahr konnten wir den internationalen Austausch mit Tomsk, Kaliningrad und Moskau durch die Finanzierung im Rahmen des Programms KJP umsetzen.

Die Teilnehmer in diesem Austausch werden die sozialen und kulturellen Projekte kennenlernen und praktische Erfahrungen mit den ethnischen Gruppen sammeln. Außerdem erfahren Sie mehr über die Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung,und tauschen Wissen über aktuelle Themen und Methoden im Bereich des internationalen Jugendaustausches miteinander aus.

Im darauffolgenden Jahr werden Experten aus Deutschland zum RND nach Tomsk kommen.

 

3 July 2018